Elektroindustrie - Schaltschränke

Schutz vor Wasser, Staub und Dreck in den Schaltschränken

Da Schaltschränke nicht nur immer komplexere Aufgaben als ausschließlich nur die Verkabelung von verschiedenen Komponenten bekommen, werden hier die Anforderungen an die Dichtheit der Schränke immer größer.

Wo früher nur die einfache Verkabelung im Schaltschrank zu finden war, hält auch hier die Digitalisierung Einzug.

Durch die empfindlichen Bauteile, muss die Dichtheit und damit der Schutz vor Wasser, Staub und Dreck gewährleistet werden. Hierbei können unsere Dichtungen aus Mischungen hergestellt werden, die nach UL94 – HB überprüft wurden und somit höchsten Ansprüchen entsprechen.

Als Metaleinleger kommen  bei uns:

  • Stanzbänder
  • Streckbänder
  • Drahtwendelbänder

zum Einsatz, die in flacher Ausführung von zertifizierten Lieferanten angeliefert werden.

Bevor die Metallbänder während der Extrusion in das Profil einlaufen können, müssen die Metallbänder vorher in einer Biegevorrichtung auf die entsprechenden Biegemaße gebogen werden.

Um die Werkzeugkosten so gering wie möglich zu halten, überprüfen wir bereits in der Angebotsphase ob wir eine vorhandene, ggf. ähnliche Biegestufe einsetzen können.

Hochwertige EPDM-Profile ermöglichen eine flexible Anwendung auch bei hohen Temperaturschwankungen. (-35° bis + 120° C.)

Weiterhin ist eine Konfektionierung zu Rahmen oder Fixlängen mit Ausstanzungen oder Bohrungen möglich.