Fahrzeugindustrie - Bus

Dichtungen für Busse

Für eine Entlastung des Verkehrsaufkommens kommen Bussen eine immer wichtigere Rolle zu.

Aufgrund des gleichen Anforderungsprofils wie bei der Automobilindustrie werden hauptsächlich EPDM-Dichtungen wegen ihren sehr guten Eigenschaften bezüglich alterungs-, witterungs- und Ozon Beständigkeit eingesetzt.

Gestiegene Anforderungen der Anwender erfordern vielfältige Möglichkeiten bei der Entwicklung.

Für Ihren Anwendungsfall sind wir bestens aufgestellt:

Unser erfahrenes Team an Produktentwicklern und unsere Möglichkeiten bezüglich der Simulation in Verbindung mit unseren weitreichenden Möglichkeiten bezüglich Festigkeitsträgern, Klebe- und Dichtstoffen oder Oberflächenbeschichtungen sind die Basis für eine optimale Dichtung.

Als Metaleinleger kommen  bei uns

  • Stanzbänder
  • Streckbänder
  • Drahtwendelbänder

zum Einsatz, die in flacher Ausführung von zertifizierten Lieferanten angeliefert werden.

Bevor die Metallbänder während der Extrusion in das Profil einlaufen können, müssen die Metallbänder vorher in einer Biegevorrichtung auf die entsprechenden Biegemaße gebogen werden.

Um die Werkzeugkosten so gering wie möglich zu halten, überprüfen wir bereits in der Angebotsphase ob wir eine vorhandene, ggf. ähnliche Biegestufe einsetzen können.

Hochwertige EPDM-Profile ermöglichen eine flexible Anwendung auch bei hohen Temperaturschwankungen. (-35° bis + 120° C.)

Oberflächenveredelungen mit unseren hochwertigen und dauerhaften Gleitlacksystemen dienen zur Reibungsminimierung und als Anfrierschutz.

Auf Wunsch können unsere Profile auch online mit Flock beschichtet werden.

Weiterhin ist eine Konfektionierung zu Rahmen oder Fixlängen mit Ausstanzungen oder Bohrungen möglich.